Gospelmagic

Unter der Überschrift "Gospelmagic - Evangelium staunend erleben" präsentiert Matthias Drechsel
am Freitag, 15. Februar 2019 um 19:30 Uhr (Einlass 19 Uhr) seine Show "Illusion vs. Reality" in unserer Gemeinde.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

2019 02 Gospelmagic

WAS ERWARTET UNS?

Unser nüchterner Alltag scheint von Rationalität, Logik und Nüchternheit geprägt zu sein. Vielleicht grade deshalb übt das Unerklärbare, das Wunderbare eine ganz besondere Faszination auf jeden Menschen aus. So kann moderne Zauberkunst wieder das Kind in jedem Menschen erreichen und zum Staunen bringen. Der Verstand wird auf den Kopf gestellt, spannende und zauberhafte Geschichten erreichen direkt das Herz und bleiben den Zuschauern in eindrücklicher Erinnerung.
Matthias Drechsel hat die Faszination, Menschen auf humorvolle Art mit in diese wundervolle Welt zu entführen.

DER KÜNSTLER ÜBER SICH:

Geboren im Jahr 1969 im Vogtland, lebe ich inzwischen schon seit vielen Jahren in meiner neuen Wahlheimat Trebur, mitten im Rhein-Main-Gebiet.
Ich bin sehr glücklich, mit der Liebe meines Lebens mein Leben zu teilen. 

Ich bin Illusionist und Zauberkünstler.
Nach meiner Überzeugung kann man als Illusionist und Zauberkünstler nur auf eine Bühne gehen, wenn man wirklich davon selbst fasziniert ist und eine Liebe für die magischen Momente und das Publikum hat. Dies kann ich auf jeden Fall von mir sagen. Schon als Kind hat mich der „Virus“ zaubern in seinen Bann gezogen. Noch lebhaft habe ich die Aufführungen von Jugendpfarrer Fritz Reschke aus Dresden in Erinnerung. Bei keiner einzigen Vorstellung im Kirchgemeinderaum wollte ich fehlen und bald hatte ich viele Trickgeheimnisse entschlüsselt. Als ich dann zum Geburtstag noch einen Zauberkasten geschenkt bekam, dauerte es nicht lange, bis ich bei Familienfeiern und bei Freunden kleine Aufführungen gab. Leider schlummerte dann dieses Talent einige Jahre, da ich aus familiären und beruflichen Gründen andere Prioritäten setzte.

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich nun wieder sehr intensiv mit dieser Kunst und habe inzwischen viele eigene Techniken und Programme entwickelt. Auch mein Beruf als Mediengestalter ist mir dabei sehr hilfreich. Eigentlich wollte ich anfangs nur im Bekanntenkreis wieder kleine Aufführungen geben. Doch bald kamen immer wieder neue Anfragen.

Genau so wichtig wie die Begeisterung für die magischen Momente nicht zu verlieren, ist es mir, die vielfältigen Facetten dieser Kunst zu zeigen. Kleine Kunststücke im überschaubaren Kreis, Programme für Erwachsene oder für Kinder stellen immer wieder neue Herausforderungen dar. Gerne lasse ich mich auch auf Projekte oder die Ausgestaltung von Events ein um dabei das Thema der Veranstaltung aufzunehmen und zu illustrieren.

Ich bin Christ.
Noch viel wichtiger als meine Begeisterung für die Illusionskunst ist mein Glauben und meine Beziehung zu Jesus. Seine Liebe und Gnade hat mein Leben reich gemacht. Deshalb berichte ich sehr gerne in meinen Aufführungen von dem, was mir wichtig ist und von dem, was ich mit meinem HERRN erleben konnte. Das nennt man Gospelmagic.

Eine besondere Chance sehe ich im Einsatz von Gospelmagic. Dabei ist es mir auch ein persönliches Anliegen, anderen Menschen die Liebe Gottes zu vermitteln und dies mit Illusions-Kunststücken zu illustrieren. Nicht selten stößt man auf Vorurteile und Vorbehalte wenn es um das Thema Gott oder Kirche geht. Immer wieder konnte ich aber erleben, dass Gospelmagic Menschen öffnen kann und somit ein guter Einstieg für Gespräche sein kann.
Einige für mich besonders beeindruckende Erlebnisse habe ich unter Erlebnisse mit Gospelmagic aufgeschrieben.